Garantieregelung nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung

In der Medizin ist es nicht üblich, für Behandlungen oder Behandlungsergebnisse zu garantieren, da jeder Patient individuell geprägt ist und die Reaktionsweise somit sehr unterschiedlich sein kann. Trotzdem möchten wir auf diese Weise Ihre Selbstsicherheit und Ihre Zuversicht stärken und Ihnen bestätigen, dass unter bestimmten Voraussetzungen das Behandlungsergebnis stabil bleibt.

Bei Abschluss der aktiven Behandlung werden wir gemeinsam mit Ihnen prüfen, ob die Voraussetzungen erfüllt sind, um an dieser Regelung teilhaben zu können.

Diese Voraussetzungen sind:

  • Erfolgreich abgeschlossene aktive Behandlung.
  • Dauerretention mittels geklebtem Retainer.
  • Termine nach abgeschlossener Behandlung einhalten (zweimal pro Jahr). Für diese Kontrollen entstehen keinerlei Kosten für Sie.
  • Schnelle Rückmeldung bei Lockerung des Retainers oder wenn die Retentionsgeräte schadhaft sind. Für eventuelle Reparaturen werden in dieser Zeit nur Laborkosten berechnet.

Ausgeschlossen davon sind:

  • kombinierte kieferorthopädische-kieferchirurgische Behandlungen
  • skelettale Anomalien: skelettal offener Biss, echte Progenie, usw.
  • schlechte Mitarbeit des Patienten: nicht eingehaltene Termine oder nicht den Anweisungen gemäß getragene Geräte.

Die Kosten für verlorene Zahnspangen müssen von Ihnen getragen werden. In diesem Fall verzichten wir auf unser Honorar, so dass nur Laborkosten abgerechnet werden.